Stellenausschreibung Diplom-Psychologin/e

Das Diakonische Werk für den Stadt- und Landkreis Heilbronn sucht für die Psychologische Beratungsstelle für Eltern-, Jugend-, Paar- und Lebensberatung zum nächstmöglichen Termin eine/n

Diplom-Psychologin/en, Stellenumfang 60%.

 

Aufgaben:

Der Tätigkeitsschwerpunkt (50%) besteht in einem Präventions- und Beratungsangebot, das unmittelbar an örtlichen Grund,- Haupt- und Werkrealschulen für Schüler/innen, Eltern und Lehrer/-innen eingerichtet ist. Diese Tätigkeit beinhaltet:  

  • Psychologische Diagnostik und Beratung
  • Präventive Angebote und Projekte in den Schulen
  • Abstimmung und Vernetzung mit anderen Hilfesystemen im Umfeld der Schulen  

Daneben (mit 10%) umfasst das Aufgabengebiet Erziehungs- und Familienberatung oder - je nach Vorerfahrung und Kompetenzen - Paar- und Lebensberatung allgemein.

Diese Stelle ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung auf zunächst zwei Jahre befristet.

 

Wir erwarten:

  • Abschluss als Diplom-Psychologin/Diplom-Psychologe oder eines vergleichbaren Masterstudiengangs
  • Eine zumindest begonnene beraterisch/therapeutische Zusatzqualifikation
  • Berufserfahrung im Bereich Beratung
  • Selbstständige Gestaltung des jeweiligen Aufgabenbereichs sowie gute Kontaktfähigkeiten im Zusammenwirken mit verschiedenen Kooperationspartnern

 

Wir bieten:

  • Einbindung in das multiprofessionelle Team der Beratungsstelle
  • Fortbildung und Supervision
  • Die Vergütung richtet sich nach KAO/TvÖD

 

Wir erwarten grundsätzlich die Mitgliedschaft in einer Evangelischen Landeskirche in Württemberg oder in einer anderen Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Da die Tätigkeiten auch vor Ort an den Schulen bzw. in einer Außensprechstunde ausgeübt werden, wäre ein eigenes Kfz, das zum Dienstreiseverkehr zugelassen wird, von Nutzen.

Bewerbungen erbitten wir mit den üblichen Unterlagen bis spätestens zum 28.02.2019 an die
Psychologische Beratungsstelle im Kreisdiakonieverband
Schellengasse 7-9
74072 Heilbronn

Weitere Auskünfte erteilt Herr Meinolf Zünkler, Leiter der Beratungsstelle,
Tel.: 07131 9644-20.

 

Bei gleicher Qualifikation werden Schwerbehinderte bevorzugt.

Stellenanzeige als pdf herunterladen