Betriebliche Suchtarbeit

Hintergrund

Alkoholprobleme gibt es in fast jedem Betrieb, Behörde oder Einrichtung. 5% der Arbeitnehmer sind alkoholabhängig, bei Fübhrungskräften bis zu 10%. Ebenfalls sind bis zu 10% der Arbeitnehmer problematisch Konsumierende. Problematisch Konsumierende fehlen 16 mal häufiger. Sie erleiden 3,5 mal häufiger Arbeitsunfälle und fehlen 2,5 mal häufiger 7 und mehr Tage. 25% Verlust der Arbeitsleistung.

Betriebe haben aus vielen Gründen ein Interesse daran, dass ihre Mitarbeitenden aus dem problematischen oder abhängigen Trinkverhalten herausfinden.

Unsere Angebote für Betriebe

  • Seminare für Ausbilder, zum Thema Sucht und Abhängigkeit. Erkennen, Ansprechen, Vorbeugen. Suchtinformation
    Seminare für Führungskräfte zum Thema Sucht am Arbeitsplatzh oder Gesprächsführung schwieriger und unangenehmer Gespräche.
    Seminare für Azubis: Suchtinformation und Suchtprävention.

  • Hilfe bei der Erstellung einer betrieblichen Suchtvereinbarung (Eskalationsstufen/Interventionsstufen bei Suchtverhalten oder dessen Auswirkungen am Arbeitsplatz)
  • Beratung von Mitarbeitenden vor Ort
  • Beratung und Begleitung freiwilliger Suchtkrankenhelfer im Betrieb

Vorteile Betrieblicher Suchtarbeit für den Betrieb

Ein rasches Erkennen und Eingreifen bei Suchtverhalten

  • kann helfen den Arbeitsplatz des Betroffenen zu erhalten
  • kann Arbeitsunfälle und Gefahren am Arbeitsplatz vermeiden
  • hilft dem Betrieb Geld zu sparen, das durch Krankheit oder Kündigung entstehe