Hilfe für Flüchtlinge

Seit April 2014 gibt es im Diakonischen Werk Heilbronn spezielle Unterstützung für Flüchtlinge und insbesondere Beratung und Schulung für Menschen, die sich in lokalen Arbeitskreisen für Flüchtlinge engagieren.

Frau Annette Walter berät im Auftrag der Landeskirche in der gesamten Prälatur Heilbronn. Ebenfalls in kirchlichem Auftrag und unterstützt durch Spenden ist Frau Susanne Walter im Kirchenbezirk Neuenstadt und Weinsberg aktiv und Herr Dominik Stupp ist für den Kirchenbezirk Heilbronn im Landkreis und im Kirchenbezirk Brackenheim tätig. Frau Maria Theresia Tzschoppe arbeitet gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen von AWO und Caritas in der ARGE (Arbeitsgemeinschaft) Flüchtlingsarbeit im Auftrag der Stadt Heilbronn für eine gelingende Ankunft und Aufnahme von Asylbewerbern im Stadtgebiet.


Kontakt

Susanne Walter
Dipl.-Sozialpädagogin (FH)
Theologin

Tel.:        07131 9644-805
Mobil:     0162 8931207
susanne.walter(at)diakonie-heilbronn.de

Annette Walter
Diakonin
Sozialarbeiterin (B.A.)

Flüchtlingsdiakonat der Prälatur Heilbronn

Tel.: 07131 9644-844
annette.walter(at)diakonie-heilbronn.de

Kontakt

Maria Theresia Tzschoppe
Religionswissenschaftlerin M.A.
Ägyptologin B.A.

Tel.:    07131 564603
Mobil: 0174 344 55 60
maria.tzschoppe(at)diakonie-heilbronn.de

Dominik Stupp
Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (B.A.)

Kirchliche diakonische Flüchtlingsarbeit

Tel.:    07131 9644-808
Mobil: 0172 8648622
dominik.stupp(at)diakonie-heilbronn.de

Spendenprojekte in der Flüchtlingsarbeit

Immer mehr Menschen setzen sich mit Ihrer Zeit oder mit Geld- und Sachspenden für Flüchtlinge ein. Damit wir genau wissen, für welchen Zweck wir Ihre Geldspende verwenden dürfen, haben wir verschiedene Spendenprojekte angelegt:

Flüchtlingsarbeit im Diakonischen Werk Heilbronn:

1071-0 kirchliche Flüchtlingsarbeit "wo am Nötigsten". Hiermit helfen Sie unseren MitarbeiterInnen im Diakonischen Werk bei der Beratung und Unterstützung von Flüchtlingen und Ehrenamtlichen.

1083-0 "Patenschaftsprojekt Welcome"

1071-3 Freiwilligendienst für Flüchtlinge: Wir wollen einem oder mehreren jugendlichen Flüchtlignen die Möglichkeit geben, sich in einem Freiwilligen Sozialen Jahr oder im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes in der Hilfe für Flüchtlinge selbst mitzuarbeiten. Hierfür benötigen wir pro Stelle und Jahr 6.000 bis 7.000 Euro.

Lokale Arbeitsgemeinschaften:

Als Service für die lokalen, ehrenamtlich organisierten Arbeitsgemeinschaften, nehmen wir Spenden entgegen und gewährleisten die zweckentsprechende Verwendung. D.h. wir leiten die Spenden (ohne Abzug von Verwaltungskosten) weiter. Die Spendenbescheinigungen für Ihre Spende stellt der Kreisdiakonieverband Heilbronn aus, das Dankschreiben erhalten Sie direkt von der Arbeitsgemeinschaft.
1072-1 Flüchtlingsarbeit in Unterheinriet
1075-1 Freundeskreis Asyl Nordstadt Heilbronn
1075-2 Freundeskreis Asyl Frankfurter Straße Heilbronn
1075-3 Freundeskreis Asyl Emmausgemeinde Heilbronn

Spezielle Zielgruppen:

Jeder Mensch, der in Deutschland um Asyl bittet, soll von uns bedarfsgerechte Unterstützung erfahren. Dabei unterscheiden wir bewusst nicht in Hilfesysteme oder Projekte, die sich nur an Menschen aus speziellen Herkunftsländern wenden. Sollten Sie (z.B. aufgrund persönlicher Bindungen) dennoch eine spezielle Zielgruppe unterstützen wollen, sprechen Sie uns bitte an. Für Menschen aus Syrien verwenden Sie bitte die Projektnummer 1071-1.

Wenn Sie Kinder aus Flüchtlingsfamilien in der Heilbronner Nordstadt durch gezielte Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe unterstützen möchten, spenden Sie bitte fürs Patenprojekt im Mehrgenerationenhaus  unter dem Stichwort „Zukunft schenken“; verwenden Sie bitte die Projektnummer 1062-0.

Wenn Sie eines der aufgeführten Projekte unterstützen möchten, können Sie unter Angabe dieser Spendenprojektnummer überweisen. Hier geht´s zur Kontoverbindung

Falls Sie einen Spendenzweck vermissen, eine Idee für ein neues Projekt haben oder vielleicht zu einem besonderen Anlass (Geburtstag / Firmenjubiläum) eine Spendenaktion machen möchten, stehen Ihnen unsere MitarbeiterInnen in der Flüchtlingsarbeit gerne zur Verfügung.